Nächste Influencerin in Ägypten zu Haft verurteilt

Wegen "Anstiftung zur Unmoral"

Nächste Influencerin in Ägypten zu Haft verurteilt

In Ägypten ist zum sechsten Mal in einer Woche eine Influencerin zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden - wegen "Anstiftung zur Ausschweifung und Unmoral".

Drei Jahre Haft und eine Geldstrafe in der Höhe von umgerechnet 16.000 Euro- so lautet das Urteil im Fall der ägyptischen Influencerin Manar Samy. Es ist bereits das sechste Mal in einer Woche, dass eine Influencerin in Ägypten zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wurde. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

????????????

Ein Beitrag geteilt von ????manarsamy???? (@manarsamy.official) am

 

Samy wurde laut Angaben der Staatsanwaltschaft wegen eines Tiktok-Videos festgenommen, in dem sie tanzt und zu einem Popsong die Lippen bewegt. Laut Staatsanwaltschaft würden diese Videos "zum Zwecke der Prostitution dienen" und stellen somit einen "Verstoß gegen die öffentliche Moral" dar. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Erst am Montag wurden weitere fünf Influencerin zu zwei Jahre Haft verurteilt. Ein in Ägypten eingeführtes Gesetz erlaubt seit 2018 die Zensur von Websites, die als Bedrohung der nationalen Sicherheit gesehen werden, sowie die Überwachung von Usern, die mehr als 5.000 Fans oder Follower haben. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten