Aggressiver Mob umstellt Polizisten

Dramatische Szenen

Aggressiver Mob umstellt Polizisten

Gefährliche Situation: Etwa 30 Personen bedrängten Polizisten.

Erneut kam es in Deutschland zu einem Zwischenfall mit einem aggressiven Mob. Nachdem bereits am Montag rund 70 Personen die Polizei im Berliner Stadtteil Gesundbrunnen bedrängten, bildete sich dieses Mal ein Mob aus rund 30 Menschen.

Wie der Tagesspiegel berichtet, wolltn die Berliner Polizei gerade die Personalien einer Frau aufnehmen, als ein Mann aus einem Friseurladen hinzukam. Er wollte sich gewalttätig Zugang zum Geschäft verschaffen und randalierte dabei – ein Polizist wurde verletzt.

Währenddessen bildete sich vor dem Friseurladen ein aggressiver Mob aus rund 30 Personen, die lautstark ihren Unmut äußerte. Laut Polizei wollte sich der Mob gewaltvoll Zugang zum Laden verschaffen, um die Polizei an der Festnahme des 23-Jährigen zu hindern. Die Beamten konnten die Situation schließlich aber beruhigen und die Menge auflösen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten