Biden trifft Floyd-Familie: Bisher keine Polizeireform

Vor einem Jahr starb George Floyd

Biden trifft Floyd-Familie: Bisher keine Polizeireform

Am Jahrestag des Todes von George Floyd traf Biden Angehörige im White House. 

Washington. Vor einem Jahr schockten Videos die Welt: Der Polizist Derek Chauvin kniete in Minneapolis neun Minuten am Nacken des Schwarzen George Floyd, der unter „Ich kann nicht atmen“- und „Mama“-Hilferufen qualvoll starb. Unruhen erschütterten Amerika.

Trost. US-Präsident Joe Biden empfing am Jahrestag des Mordes, für den Chauvin schuldig gesprochen wurde, die Floyd-Familie im Weißen Haus. Es gab aber eher nur Trost: Denn eine Polizeireform, die Biden noch vor dem Jahrestag unterzeichnen hatte wollen, steckt im Kongress fest. Das Gesetz soll besonders harte Polizeitaktiken verbieten. (bah) 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten