Diashow Carla Bruni bricht in Tränen aus

Bei Sarkozy-Rede

Carla Bruni bricht in Tränen aus

Bei der Rede ihres Mannes gab es kein Halten mehr: Carla Bruni musste weinen.

Nicolas Sarkozy trat kurz nach Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses vor seine Anhänger und gestand seine Niederlage ein. Unter den Zuhörern befand sich auch seine Ehefrau Carla Bruni. Sie brach in Tränen aus, als ihr Mann den Abschied von der Politik verkündete.

Sarkozy sagte darüber hinaus vor seinen Anhängern, er hätte bereits mit dem sozialistischen Gewinner der Stichwahl, Francois Hollande telefoniert und ihm Glück gewünscht. Unter "Merci! Merci!" und "NIcolas! Nicolas"-Rufen erklärte Sarkozy, dass das gemeinsame "Heimatland Frankreich" und die "Größe Frankreichs" nun wichtiger als alles andere sein müsse. Er wolle die volle Verantwortung für seine Niederlage übernehmen und werde zukünftig wieder ein "Franzose unter Franzosen" sein.

Diashow: Sarkozy gesteht seine Niederlage ein

Sarkozy gesteht seine Niederlage ein

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten