Monti gratulierte Hollande: "Zusammenarbeit"

Für Wirtschaftswachstum

Monti gratulierte Hollande: "Zusammenarbeit"

"Nachhaltiges Wachstum, Beschäftigung und soziale Gerechtigkeit sichern."

Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat Francois Hollande zum Sieg bei der Präsidentschaftswahl in Frankreich gratuliert. Monti habe mit Hollande telefoniert und ihm signalisiert, dass er sich darauf freue, eng mit ihm und seiner Regierung bei der Bewältigung der gemeinsamen wirtschaftlichen Herausforderungen zusammenzuarbeiten, teilte das Premierbüro mit. Wichtig sei vor allem, Wirtschaftswachstum in Europa zu fördern.

"Die Resultate der Wahlen in Frankreich und Griechenland zwingen zu Überlegungen über die europäische Politik", hieß es in einem Schreiben Montis. Finanzdisziplin bleibe prioritär, müsse jedoch mit Maßnahmen zur Wirtschaftsförderung verbunden werden, die nachhaltiges Wachstum, Beschäftigung und soziale Gerechtigkeit garantieren. "Italien muss in dieser Hinsicht Europa neue Impulse geben", meinte Monti. Der italienische Premier führte auch Telefonate mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem britischen Premier David Cameron und dem Präsidenten des Europäischen Rats, Herman van Rompuy.

Diashow: Hollande: Sein Auftritt in Tulle

Hollande: Sein Auftritt in Tulle

×

    Auch der Chef von Italiens Mitte-Links-Gruppierung Demokratische Partei (PD), Pierluigi Bersani, gratulierte Hollande zum Wahlsieg. "Hollands Erfolg ist eine gute Nachricht für Europa", kommentierte Bersani. Der neue französische Präsident werde zur Förderung des Wirtschaftswachstums und zur Bekämpfung des "populistischen Windes" in Europa beitragen.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten