Griechen wollen Sparer wählen

Leicht in Führung

Griechen wollen Sparer wählen

Die Partei Nea Dimokratia (ND) kann mit 23,4% der Stimmen rechnen.

Vor der erneuten Parlamentswahl in Griechenland liegen die konservativen Befürworter des EU-Sparkurses einer Umfrage zufolge knapp in Führung. Die sparwillige Partei Nea Dimokratia (ND) kann laut der in der Nacht auf Mittwoch veröffentlichten Umfrage des Instituts GPO mit 23,4 Prozent der Stimmen rechnen. Zweitstärkste Kraft würden demnach die Spargegner vom Linksbündnis SYRIZA mit 22,1 Prozent, gefolgt von der sozialistischen PASOK mit 13,5 Prozent. PASOK steht wie die ND hinter den Reformauflagen der internationalen Geldgeber, die die drohende Pleite des Mittelmeerlandes abwenden sollen. Die Umfrage wurde für den Sender Mega TV erhoben.

Die Neuwahl am 17. Juni war nötig geworden, weil nach dem ersten Urnengang eine Regierungsbildung gescheitert war. Am 6. Mai hatten die Lager der Befürworter und der Gegner des Sparkurses etwa gleich viele Stimmen erhalten. Die neu angesetzte Wahl dürfte über Griechenlands Verbleib in der Eurozone entscheiden: Sollten die Gegner der Einsparungen den Sieg davontragen, gilt ein Austritt als wahrscheinlich.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten