Polizist an Casino-Anschlag beteiligt

Mexiko

Polizist an Casino-Anschlag beteiligt

Bei dem bestialischen Überfall in Monterrey starben 53 Menschen.

An dem schweren Brandanschlag auf das Casin o in der nordmexikanischen Stadt Monterrey mit 52 Toten war nach Behördenangaben vermutlich auch ein Polizist beteiligt. Wie die Staatsanwaltschaft am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, wurde anhand eines Überwachungsvideos ein Mann identifiziert, der für die Polizei des Bundesstaats Nuevo Leon arbeitet, dessen Hauptstadt Monterrey ist. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Grauer Lieferwagen
Auf dem Überwachungsvideo ist der Staatsanwaltschaft zufolge zu sehen, wie der Mann in einem an dem Angriff beteiligten grauen Lieferwagen vor dem Kasino anhält. Auf Grundlage der Videoüberwachung, die von einer vor dem Kasino installierten Kamera stammt, waren auch fünf mutmaßliche Mitglieder der Drogenbande Los Zetas identifiziert und später festgenommen worden. Sie sollen ihre Beteiligung an der Tat gestanden haben. Die Polizei teilte nach nach der Festnahme der fünf Männer mit, nach sieben weiteren Verdächtigen zu suchen.

Die Angreifer hatten das Casino Royale vor einer Woche attackiert und in Brand gesetzt. Unter den 52 Toten waren 42 Frauen, darunter eine Schwangere. Die Polizei geht bisher davon aus, dass der Anschlag im Zusammenhang mit Schutzgelderpressung steht. Am Donnerstag legten Trauernde genau eine Woche nach dem Anschlag Kerzen, Kränze und Trauerkarten vor dem Kasino nieder.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten