Pastor demonstriert, wie Jesus auf dem Wasser ging – und wird gefressen

Krokodil-Attacke

Pastor demonstriert, wie Jesus auf dem Wasser ging – und wird gefressen

Als er den Crocodile River zu Fuß durchquerte, wurde er von drei Krokodilen zerfleischt.

Jonathan Mthethwa, ein Pastor aus Simbabwe wollte seiner Kirchengemeinde demonstrieren, wie Jesus auf dem Wasser ging. Dabei watete er durch den in dem Gebiet als "Crocodile River" bekannten Fluss. Etwa 30 Meter weit schaffte es der Mann - dann ging plötzlich alles schief: Drei Krokodile tauchten auf und fraßen den Mann bei lebendigem Leib auf, berichtet die britische Zeitung "Dailymail".

Laut Medienberichten seien nur seine Sandalen und seine Unterwäsche übrig geblieben.

"Er lehrte uns Glauben"

"Der Pastor hat uns am Sonntag über den Glauben gelehrt", erklärte ein Augenzeuge. "Er versprach, dass er uns seinen Glauben zeigen würde, aber unglücklicherweise ertrank er und wurde von drei großen Krokodilen direkt vor unseren Augen aufgefressen."

"Wir verstehen noch immer nicht, wie das passieren konnte, denn er fastete und betete die ganze Woche. Sie haben ihn in wenigen Minuten verzehrt. Alles, was von ihm übrig blieb, als sie mit dem Essen fertig waren, waren seine Sandalen und seine Unterwäsche, die auf dem Wasser trieb."

Dem Mann konnte nicht mehr geholfen werden, als die Rettungskräfte eintrafen, war der Pastor bereits tot.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten