Raketen trafen Basen mit US-Soldaten

Iran greift an

Raketen trafen Basen mit US-Soldaten

Iranisches Fernsehen: Angriff vom Iran ausgeführt.

Der irakische Luftwaffenstützpunkt Ain Al-Asad, auf dem auch US-Soldaten untergebracht sind, ist laut US-Angaben mit Raketen beschossen worden.

Ob es bei dem Angriff Tote, Verletzte oder Sachschäden gegeben habe, sei noch unklar, sagt ein US-Vertreter zu Reuters. Das iranische Fernsehen berichtete, der Angriff sei vom Iran ausgeführt worden. Sechs Raketen seien auf dem Stützpunkt eingeschlagen, berichtet der TV-Sender Al-Mayadeen.

Anschließend habe es einen zweiten Beschuss gegeben. Laut Sicherheitskreise schlugen insgesamt neun Raketen ein. Ain al-Asad liegt in einer Wüstengegend im Westen des Irak. Zudem sei in Erbil, der Hauptstadt der nordirakischen Kurden-Region, eine Explosion zu hören gewesen, meldete Al-Mayadeen weiter.

Die Spannungen im Irak hatten sich in den vergangenen Tagen dramatisch verschärft, nachdem die USA bei einem Drohnenangriff in Bagdad den iranischen General Qassem Soleimani und den irakischen Milizenführer Abu Mahdi al-Muhandis getötet hatten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten