Assad

welt

Syrische Kurden bitten Assad um Beistand gegen die Türkei

Artikel teilen

Nach dem Abzug der USA wird eine  neue Offensive erwartet.

Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) in Syrien haben die Regierung von Staatschef Bashar al-Assad um Beistand bei der erwarteten türkischen Militäroffensive gebeten. Die YPG rief die Regierung in Damaskus am Freitag auf, Truppen in die von ihnen kontrollierten Gebiete im Norden Syriens zu verlegen.
 
Nach dem vergangene Woche von US-Präsident Donald Trump angekündigten Truppenabzug hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan gedroht, die YPG aus der Region zu vertreiben.

Syrische Armee marschiert in nördlicher Stadt Manbij ein

Die syrische Armee ist am Freitag in die nördliche Stadt Manbij einmarschiert. Das teilte ein Armeesprecher im Staatsfernsehen mit. Die Ankündigung erfolgte kurz nachdem die syrischen Kurden die Regierung in Damaskus um Beistand gegen die Türkei gebeten hatten
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo