Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Melania Trump

So heiß ist die neue First Lady

Melania Trump sorgte im Wahlkampf für einen Nackt-Skandal.

Ex-Model, Luxusgirl, Glamour-Queen: Mit Melania Trump (46) zieht die wohl ungewöhnlichste First Lady ins Weiße Haus ein, die die Welt je erlebt hat. Nicht nur die Tatsache, dass die bereits dritte Ehefrau des US-Präsidenten ein Vierteljahrhundert jünger ist als er selbst – Melania lebt noch dazu ein öffentliches Luxusleben wie Showgirls aus dem Trash-TV. Nacktskandal im Wahlkampf inklusive.

Die New York Post veröffentlichte im Wahlkampf ein Nacktfoto der gebürtigen Slowenin. Die Aufnahme aus dem Jahr 1995 zeigt das damals 25-jährige Model, wie es auf einem Bett von einer ebenfalls nackten Kollegin umarmt wird.

Video zum Thema: Die sexy Nacktfotos von Trumps Frau
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

20 Jahre alte Fotos

Die Fotos stammen von 1995, als die inzwischen 46-Jährige als Model arbeitete. Drei Jahre später lernte sie Trump kennen, seit 2005 sind sie verheiratet. Die Aufnahmen waren 1996 von dem inzwischen eingestellten französischen Magazin "Max" publiziert worden.

Karrierre in Wien

Geboren wurde Donalds Ehefrau am 26. April 1970 als Melanija Knavs in Sevnica, Slowenien. Schon als Kind schickte ihre Mutter sie zu Modelagenturen. Mit 17 wurde sie von einem Fotografen entdeckt. Agenturchef Wolfgang Schwarz schließlich holte sie nach Wien und pushte ihre Karriere. Hier modelte die 1,80 Meter große Melania für die Lauda Air und zierte erste Hochglanzmagazine.

Ihre Studien (Architektur und Design) schmiss sie zugunsten der Fotokarriere. Sie zog nach Paris und Mailand – 1996 schließlich in die USA. Und glänzte auf Covers von Vanity Fair und GQ bis Sports Illustrated.

Seit 2005 verheiratet

Glamourhochzeit. 1998 traf Melania bei der New York Fashion Week auf den Immobilienmilliardär Trump. 2005 folgte die Luxushochzeit, im 100.000-Dollar-Dior-Kleid.

Aktuell ist Donalds Frau, die bis heute mit starkem Akzent Englisch spricht, hauptberuflich Mutter (Sohn Barron ist 10) und vertreibt eine Schmuckkollektion bei einem Homeshopping-Sender. Künftig will sie ehrenamtliche „Anwältin von Frauen und Kindern“ sein.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten