(C) AFP

Erhängt

10-Jähriger wollte Saddam-Hinrichtung nachspielen

In den USA hat sich laut Polizei ein zehnjähriger Bub möglicherweise versehentlich aufgehängt, als er die Hinrichtung Saddam Husseins in seinem Kinderzimmer nachspielen wollte.

Sergio Pelico habe nach Angaben seiner Eltern vor dem tödlichen Vorfall Fernsehbilder von der Exekution Saddams gesehen und Fragen dazu gestellt, teilte die Polizei in Webster im US-Bundesstaat Texas am Donnerstag mit.

"Es könnte sein, dass der Junge experimentieren oder die Sache nachspielen wollte und es dabei außer Kontrolle geriet", sagte der Sprecher. Der Bub sei offenbar in sein Zimmer gegangen, habe ein Kleidungsstück an einem Etagenbett befestigt, eine Schlinge daraus geformt und diese um seinen Hals zugezogen. "Es sieht so aus, als ob es ein tragischer Unfall war", sagte der Polizeisprecher. Die Eltern und andere Kinder seien zu dem Zeitpunkt im Haus gewesen. Nichts deute auf einen kriminellen Hintergrund hin.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten