10-jährige Griechin trug Zwilling im Bauch

Erst Tumor vermutet

10-jährige Griechin trug Zwilling im Bauch

Seit ihrer Geburt trug ein griechisches Mädchen ihren eigenen Zwilling im Bauch. Die Ärzte hielten diesen zuerst für einen Tumor.

Ein zehnjähriges griechisches Mädchen trug von Geburt an seinen Zwilling in seinem Bauch. Der rund sechs Zentimeter lange Embryo sei nach einer mehrstündigen Operation von Ärzten des Krankenhauses der mittelgriechischen Stadt Larissa entfernt worden. Wie die halbamtliche griechische Nachrichtenagentur ANA am Mittwoch weiter berichtete, seien die Ärzte "verwundert" gewesen.

Zunächst gingen sie davon aus, dass das was sie per Ultraschall sahen, eine Art Tumor gewesen sei. Der Embryo sei offenbar vom Körper seiner Schwester absorbiert worden. Er hatte Augen und eine Wirbelsäule sowie Haare. Das operierte Mädchen habe das Krankenhaus bereits völlig gesund verlassen, hieß es.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten