15-Jährige verdingte sich als Prostituierte

England

15-Jährige verdingte sich als Prostituierte

Das Mädchen verdiente mit ihrem "Nebenjob" rund 15.000 Euro, der Fall flog auf, als Lehrer in ihrer Schultasche Kondome und Gleitmittel fanden.

Eine 15-jährige britische Schülerin hat sich monatelang von ihrer Umwelt unbemerkt an den Wochenenden als Prostituierte verdingt. Wie am Donnerstag bei einer Anhörung vor dem Gericht von South Tyneside im Nordosten Englands bekannt wurde, verdiente die Schülerin dabei in nur zwei Monaten 14.000 Pfund (15.600 Euro). Der Fall war im vergangenen November aufgeflogen, nachdem ein Lehrer des Mädchens in ihrer Schultasche Kondome, Gleitmittel und Angaben über die Agentur fand, die sie als Prostituierte vermittelte.

Keine Anklage gegen das Mädchen
Die Schülerin verdiente nach Schätzungen des Gerichts mit ihrem "Nebenjob" bis zu 1.700 Pfund pro Wochenende. Die Richter entschieden, dass das Geld zunächst den Behörden übergeben werden sollte. Nach Polizeiangaben wurden ein 44-Jähriger und eine 46-Jährige unter dem Verdacht des Anstiftens zur Kinderprostitution festgenommen. Das Mädchen muss offenbar nicht mit einer Anklage rechnen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten