Der 90-jährige Huang Fang Hou wurde wegen Drogenschummels verurteilt (c) AFP

Drogenschmuggel

90-jähriger Taiwanese muss 10 Jahre hinter Gitter

Ein 90-jähriger Taiwanese ist knapp der Todesstrafe entgangen: Er hatte Drogen geschmuggelt. Aufgrund seines Alters wurde er zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Ein 90-jähriger Taiwanese ist von einem Gericht in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh zu zehn Jahren Haft wegen Drogenschmuggels verurteilt worden. Der Vorsitzende Richter Iv Kim Sry sagte am Montag, er habe sich angesichts des hohen Alters des Angeklagten bei seinem Urteil am Freitag für die mildeste Strafe entschieden: "In anderen Ländern wäre er zum Tode verurteilt worden".

Am Flughafen aufgegriffen
Huang Fang Hou war im Mai am Flughafen von Phnom Penh bei dem Versuch aufgegriffen worden, mit 1,9 Kilogramm Heroin am Leib an Bord eines Fliegers nach Taiwan zu kommen. Die Polizei nimmt an, dass er der älteste Drogenschmuggler ist, der jemals in Kambodscha festgenommen wurde. Vor allem seit der Verschärfung der Antidrogen-Politik im benachbarten Thailand wird das arme südostasiatische Land mehr und mehr zum Transitland für Suchtgift.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten