Afrika: So leiden jetzt die Kinder

Zehntausende tot

Afrika: So leiden jetzt die Kinder

Es ist die größte humanitäre Katastrophe der Welt: 12 Mio. Menschen hungern in Afrika.

Es sind Zahlen, die unbegreiflich sind: Wegen der anhaltenden Dürre in Ostafrika brach die schlimmste Hungerkatastrophe der letzten 60 Jahre aus. Alle sechs Minuten verhungert derzeit ein Kind, Zehntausende Menschen sind schon gestorben, Hunderttausende weiterhin auf der Flucht.



Andrea Wagner-Hager, Geschäftsführerin von CARE-Österreich, kam erst gestern aus dem Krisengebiet zurück: „In der Region fehlt es an allem. Diese Arbeit ist wirklich eine riesige Herausforderung.“ Allein im kenianischen Dadaab, dem größten Flüchtlingslager der Welt, warten derzeit 400.000 Menschen auf eine Erstversorgung, 200.000 weitere werden hier erwartet.

„Schon vor einem halben Jahr hat es erste Signale gegeben, doch diese Hilferufe wurden kaum wahrgenommen“, erklärt Viktor Trager von SOS-Kinderdorf. In der Hauptregenzeit gab es in diesem Jahr rund 30 Prozent weniger Niederschläge, die Sterblichkeit von Rindern und Schafen stieg auf bis zu 60 Prozent. Und bereits vor der Dürre waren sehr viele Kinder mangel- oder sogar unterernährt. Viele sind jetzt schon so krank, dass sie nicht einmal mehr weinen können, berichten Helfer.

Seit Mittwoch nun funktioniert zumindest die Luftbrücke in die somalische Hauptstadt Mogadischu. Allerdings: Im Süden des Landes erschwert die islamistische Shebab-Miliz die Arbeit der Hilfsorganisationen. Seit Jahren ist das Land im Bürgerkrieg

Anders dagegen ist die Lage in Kenia oder Äthiopien: „Auch wenn es fast an allem mangelt, kommen hier die Hilfslieferungen bei den Menschen an“, versichert CARE-Chefin Wagner-Hager.

Klar ist unterdes: Die Situation wird sich weiter zuspitzen. Noch immer ist kein Regen in Sicht. Und ob dieser kurzfristig hilft, bleibt ebenso offen. 1997 wurden nach heftigen Regenfällen in Somalia 800.000 Menschen obdachlos, mehrere ertranken in den Fluten.

Hier können Sie für die Menschen spenden

  • CARE: PSK 1.236.000, BLZ 60.000, Kennwort „Hungerhilfe“
  • SOS-Kinderdorf: PSK 1.566.000, BLZ 60.000, „Ostafrika“
  • CARITAS: PSK 7.700.004, BLZ 60.000, Kennwort: „Hungerhilfe“
  • Ärzte ohne Grenzen: PSK 930 40 950, BLZ: 60 000, Kennwort: „Notfall-Fonds Ostafrika“
  • Menschen für Menschen: PSK 7.199.000, BLZ 60 000


Dana Müllejans

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten