Amerikanerin starb nach Wasser-Wetttrinken

Tragisch

Amerikanerin starb nach Wasser-Wetttrinken

Eine 28-jährige Amerikanerin ist in Sacramento offenbar an den Folgen eines Wasser-Wetttrinkens gestorben.

Das vermuteten Gerichtsmediziner der Stadt, berichtete die Zeitung "Sacramento Bee" am Sonntag. Jennifer Lea Strange hatte demnach am Freitag an dem Wettbewerb einer Radiostation teilgenommen, um für ihre drei Kinder eine Computerspielkonsole zu gewinnen. Die Aufgabe war, so viel Wasser wie möglich zu trinken, ohne auf die Toilette zu gehen.

Kurz nach dem Wettbewerb, den die Frau nicht gewann, klagte sie laut dem Bericht über Kopfschmerzen. Sie sei noch am gleichen Abend gestorben. Wie viel Liter die Frau getrunken hatte, war zunächst unklar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten