Bergsteiger nur mit Socken gerettet

Stiefel gestohlen

Bergsteiger nur mit Socken gerettet

Ein Hubschrauber musste den Alpinisten vom Montblanc bergen - in Socken.

Aus misslicher Lage hat die französische Bergwacht einen Bergsteiger am Montblanc geborgen: Der Mann saß am Montag barfuß am höchsten Berg Europas fest, nachdem ihm in einer Hütte seine Stiefel gestohlen worden waren. "Wenn Leute in solch einer Situation sind, holen wir sie mit dem Hubschrauber runter", erklärte ein Bergwacht-Sprecher. "Wir konnten ihn schließlich nicht in Socken lassen."

Der 48-jährige Bergsteiger saß in der "Goûter"-Berghütte in 3.835 Metern Höhe fest. Um von dort ins Tal zu kommen, müssen Wanderer mehrere Stunden durch den Schnee gehen. Auch tagsüber werden dort stets Minusgrade gemessen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten