Bergsteiger überlebte 400-Meter-Sturz

Slowakei

Bergsteiger überlebte 400-Meter-Sturz

Ein slowakischer Bergsteiger hat einen Sturz in 400 Meter Tiefe am Mittwoch mit schweren Verletzungen überlebt.

Nach Medienberichten war der 62-Jährige am Nachmittag allein auf die 2.655 Meter hohe Gerlsdorfer Spitze (Gerlachovsky stit), den höchsten Berg der Slowakei, gestiegen.

Beim Abstieg rutschte er auf Schnee aus und stürzte ab. Per Hubschrauber wurde der Verletzte am Abend geborgen. Laut Hubschrauberbesatzung war er bei Bewusstsein und kommunikationsfähig.

Erst am Wochenende ist ein Deutscher in Tirol 250 Meter weit abgestürzt und hat dies überlebt. Lesen Sie hier mehr dazu.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten