Symbolbild

Mit 51 Jahren

Brasilianerin trägt Zwillings-Enkelkinder aus

Weil ihre Tochter an Depressionen leidet, willigte Rozinete Palmeira in die Leihmutterschaft ein.

In Brasilien wird die Geburt eines Zwillingspaares durch ihre eigene Großmutter erwartet. Wie die Lokalzeitungen am Donnerstag berichteten, willigte die 51-jährige Rozinete Palmeira aus Recife in die Leihmutterschaft ein, weil ihre Tochter wegen einer Gebärmuttererkrankung keine Kinder zur Welt bringen kann und daher in eine tiefe Depression verfiel. Palmeira ist demnach bereits im achten Monat schwanger. Sie erwartet Zwillingssöhne, die mittels In-Vitro-Befruchtung mit Eizellen ihrer Tochter gezeugt wurden.

"Ich habe nicht gezögert, weil ich meiner Tochter beistehen wollte", sagte Palmeira, die drei eigene Kinder und einen Enkelsohn hat. Ihre Tochter hatte mehrfach vergeblich versucht, mit künstlicher Befruchtung schwanger zu werden. Gesetzlich sei es in Brasilien zulässig, dass sich Angehörige ersten und zweiten Grades als Leihmütter zur Verfügung stellten, erläuterte der Leiter des Geburtshilfezentrums von Pernambuco, Claudio Leal. Da in diesem Fall die Patientin keine Schwester habe, habe sie sich an ihre Mutter gewandt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten