Britin tätowierte Freund mit Messer ihren Namen ein

"Dominique"

Britin tätowierte Freund mit Messer ihren Namen ein

Die Frau wurde nun der Körperverletzung schuldig gesprochen, die Täterin und ihr Freund sollen zum Tatzeitpunkt volltrunken gewesen sein.

Mit dem Teppichmesser hat eine junge Frau in Großbritannien ihrem Freund ihren Namen eintätowiert - und sich dafür vor der Justiz verantworten müssen. Dominique Fisher wurde am Donnerstag von einem Gericht in Preston im Nordwesten Englands der Körperverletzung schuldig gesprochen. Die 22-Jährige hatte nach Überzeugung des Gerichts bei ihrer Tat ausgenutzt, dass ihr Freund nach reichlich Wodka völlig betrunken und de facto komatös war. Sie ritzte - ebenfalls reichlich alkoholisiert - mit dem Teppichmesser "Dominique" auf den Arm des Schlafenden, auf dem Rücken fügte sie noch einen Stern hinzu.

Ihr Opfer Wayne Robinson hatte vor Gericht angegeben, beim Aufwachen blutüberströmt gewesen zu sein. Er habe entsetzt geschrien, sagte der 24-Jährige. Seine Freundin dagegen beteuerte, Robinson sei wach gewesen und habe sein Einverständnis für die Tattoos gegeben. Das Strafmaß gegen Fisher soll Ende Februar verkündet werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten