Britische Abenteurer hoben mit fliegendem Auto ab

"Skycar"

Britische Abenteurer hoben mit fliegendem Auto ab

Die Abenteurer wollen mit dem "Skycar" bis nach Timbuktu fliegen, dort wollen sie am 20. Februar ankommen.

Ein Abenteurer-Team aus Großbritannien ist mit einem fliegenden Auto von London in Richtung Timbuktu abgehoben. Die Gruppe will auf dem Weg nach Westafrika eine Strecke von 6.000 Kilometern zurücklegen - teils am Boden und teils in der Luft. Das sogenannte "Skycar" hat einen Lüftermotor und einen Paragliding-Schirm. Innerhalb von drei Minuten kann es vom Fahr- in den Flugmodus wechseln und mehr als 4.500 Meter hoch fliegen.

Nach dem Start in der britischen Hauptstadt führt die Route über Frankreich, Spanien, Marokko, die westlichen Sahara und schließlich nach Mali in die Oasenstadt Timbuktu. Wenn alles glattgeht, will das Team dort am 20. Februar landen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten