Chavez erklärt sich für frei von Metastasen

Nach Chemotherapie

Chavez erklärt sich für frei von Metastasen

Venezolanischer Präsident sei schwach, aber bei "bester Gesundheit".

Der im Juni wegen Krebs operierte venezolanische Staatschef Hugo Chavez ist nach eigenen Angaben frei von Metastasen. "Ich habe keine Metastasen, keine einzige wurde in meinem Körper entdeckt", sagte der 57-Jährige am Dienstagabend vor dem Präsidentenpalast in Caracas. Allerdings fühle er sich nach der zweiten Chemotherapie noch geschwächt. "Chemotherapie ist hart." Der Staatschef unterzog sich nach eigenen Angaben einer ganzen Reihe von Untersuchungen. Ungeachtet des Gefühls der Schwachheit sei er "bester Gesundheit".

Dem linkspopulistischen Präsidenten war im Juni in Kuba ein bösartiger Tumor im Beckenbereich entfernt worden. Anschließend unterzog er sich in dem kommunistischen Land zwei Chemotherapie-Runden. Der 57-Jährige hat bereits angekündigt, trotz der Krebserkrankung bei der Präsidentenwahl 2012 für eine dritte Amtszeit kandidieren zu wollen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten