China: 40 Tote während Neujahrsfest

Gefährliches Feuerwerk

China: 40 Tote während Neujahrsfest

Landesweit wurden im Zuge des Festes mehr als 118.000 Brände gemeldet.

Bei Bränden während des chinesischen Neujahrsfestes sind in China mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen. Während in der Ferienwoche täglich Feuerwerk gezündet wurde, wurden nach Angaben des Polizeiministeriums vom Dienstag in Peking mehr als 118.000 Brände gemeldet. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua sprach von einem "Sprung" in der Zahl der Brände.

6,2 Mio. Euro Schaden
Die Schadenssumme habe sich auch mit mehr als 56 Millionen Yuan (umgerechnet 6,2 Millionen Euro) etwa verdoppelt. Noch nicht mitgerechnet wurde hier allerdings der Brand in einem Luxushotel in der nordostchinesischen Stadt Shenyang. Es war laut Xinhua möglicherweise der schlimmste Brandschaden durch Feuerwerk in diesem Jahr. Das Hotel brannte aus, doch wurde niemand verletzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten