Deutscher Panzer in Elbe gestürzt und gesunken

Soldat vermisst

Deutscher Panzer in Elbe gestürzt und gesunken

Bei einem Manöver der Bundeswehr ist am Montagabend bei Stendal in Sachsen-Anhalt ein Panzer in der Elbe versunken, ein Besatzungsmitglied wird seitdem vermisst. Wie ein Bundeswehrsprecher am Dienstag mitteilte, war der Panzer bei einem nächtlichen Übersetzmanöver des Panzer-Batallions 203 aus ungeklärten Gründen von einer Fähre abgekommen und in der bis zu vier Meter tiefen Elbe versunken.

Drei der vier Besatzungsmitglieder konnten sich aus dem Panzer retten und wurden von Pionieren geborgen. Nach dem vierten Soldaten, einem 23-jährigen Obergefreiten, werde seitdem gesucht. Der Panzer konnte am Dienstagvormittag geortet und seine Bergung vorbereitet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten