Drei Ausländer in Kabul getötet

Nach Entführung

Drei Ausländer in Kabul getötet

Der Fahrer des Trios steht unter Verdacht.

In Afghanistan sind die Leichen von drei entführten Ausländern gefunden worden. Laut dem Sprecher der Kabuler Polizei wurden sie am Donnerstag gegen Mittag im Bezirk Musahi der Provinz Kabul gefunden. Die drei Männer waren zuvor gegen 8.00 Uhr (Ortszeit) in Ostkabul von Unbekannten entführt worden. Ersten Untersuchungen zufolge stammten die Getöteten aus Mazedonien, Indonesien und Indien.
 
Die drei Männer seien aus einem Viertel der Hauptstadt in der Nähe des internationalen Flughafens entführt worden. Ihre Leichen seien dann südöstlich von Kabul gefunden worden, führte der Polizeisprecher aus. Das afghanische Innenministerium bestätigte die Nationalitäten der Todesopfer.
 
Das Trio arbeitet nach Angaben des afghanischen Innenministeriums für ein Logistik-Unternehmen in der Hauptstadt Kabul. Demzufolge ist der Fahrer des Wagens, mit dem sie unterwegs waren, möglicherweise verdächtig und wird von der Polizei verhört. Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand.
 
Die drei Männer haben am Donnerstag das Unternehmen in einem Auto mit Fahrer verlassen und seien wenig später am Rande Kabuls tot aufgefunden worden - offenbar in einem anderen Wagen. Sie wurden in diesem Wagen erschossen, und zwei der Leichen wurden in den Kofferraum gelegt, wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte.
 
Ausländer in Afghanistan sind seit einiger Zeit zunehmend der Gefahr ausgesetzt, entführt zu werden. Vor allem für kriminelle Banden in Kabul sind Entführungen reicher Afghanen oder von Ausländern ein einträgliches Geschäft. Meistens erpressen sie Lösegelder, in einigen Fällen aber übergeben sie ihre Geiseln auch radikalen Milizen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten