Fassadenkletterer bezwang 73-stöckiges Hochhaus
Fassadenkletterer bezwang 73-stöckiges Hochhaus

Hongkong

Fassadenkletterer bezwang 73-stöckiges Hochhaus

Der französische "Spiderman" kletterte das Hochhaus mit bloßen Händen hinauf. Mit seinen Aktionen will er auf die Klimaerwärmung aufmerksam machen.

Mit bloßen Händen hat der französische "Spiderman" Alain Robert am Dienstag in Hongkong ein 73-stöckiges Hochhaus erklommen. Der 46-jährige Freeclimber ist in der Vergangenheit bereits an zahlreichen hohen Gebäuden ohne Seil emporgeklettert, darunter der Pariser Eiffelturm, das Empire State Building in New York, die Petronas-Türme in Kuala Lumpur und das Skyper-Hochhaus in Frankfurt am Main. Mit seinen Aktionen will Robert auf die weltweite Klimaerwärmung aufmerksam machen.

Bis zur Spitze des Cheung-Kong-Centers benötigte Robert am Dienstag etwa 40 Minuten. Aus 270 Metern Höhe winkte er dann den am Erdboden versammelten Zuschauern zu. Nach der Aktion sei er von der Polizei befragt und anschließend freigelassen worden, erklärte er vor Journalisten. Es war das vierte Mal, dass Robert in Hongkong ein Hochhaus emporkletterte.

Foto: (c) Reuters

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten