Geistliche nach Exorzismus-Tod einer Nonne in Haft

Rumänien

Geistliche nach Exorzismus-Tod einer Nonne in Haft

Der Tod der Nonne löste eine heftige Debatte um mittelalterliche Kirchenpraktiken in Rumänien aus.

Wegen des Todes einer Nonne bei einem Exorzismus-Ritual sind in Rumänien ein 30-jähriger orthodoxer Priester und vier Ordenschwestern verhaftet worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte zuvor der Oberste Gerichtshof ein Gerichtsurteil vom vergangenen September bestätigt.

Tagelang ohne Wasser und Nahrung geknebelt
Demnach müssen die Angehörigen des Klosters Tanacu im Osten des Landes bis zu sieben Jahre in Haft, weil sie eine 23-jährige Nonne knebelten und sie tagelang ohne Wasser und Nahrung an ein Kreuz ketteten.

Die Tat hatte in Rumänien eine heftige Debatte um mittelalterliche Praktiken in der orthodoxen Kirche ausgelöst.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten