Geldregen auf Autobahn führte zu Megastau

Autofahrer "räumten auf"

Geldregen auf Autobahn führte zu Megastau

Geldtransporter verlor während der Fahrt unzählige Euroscheine.

Geldregen auf der niederländischen Autobahn A2: Durch plötzlichen Wind hat ein Geldtransporter am Montag mitten während der Fahrt einen Behälter mit unzähligen Euroscheinen verloren und damit einen Stau verursacht.

Nach Polizeiangaben war die Straße mit Zehn-, Zwanzig- und Fünfzig-Euro-Noten übersät, woraufhin viele Autofahrer allmählich anhielten und beim "Aufräumen" halfen.

Der unerwartete Geldregen ereignete sich am Vormittag nahe der Stadt Elsloo im Süden des Landes. Die Polizei brauchte mehr als eine Stunde, um den Verkehr wieder zu normalisieren.

Einige Fahrer brachten die stibitzten Geldscheine später zur Polizei zurück, andere entkamen mit dem Geld. Wie viel Geld genau verloren ging, blieb zunächst unklar. Ermittlungen, weshalb die Hintertür des Transporters ohne weiteres aufspringen konnte, wurden eingeleitet.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten