Hai beißt Sufer in Australien in den Arm

Erneute Attacke

Hai beißt Sufer in Australien in den Arm

Die Zahl der Haiangriffe in Australien häufen sich: Ein Surfer wurde nun attackiert - und am Arm schwer verletzt.

Nur einen Tag nach einem Haiangriff im Hafen von Sydney ist in einem Vorort der australischen Metropole ein Surfer von einem Hai gebissen worden. Der 33-Jährige wurde bei der Haiattacke in Bondi Beach am Donnerstagabend nach Polizeiangaben schwer am Arm verletzt. Andere Surfer brachten den Mann an Bord, wo ihm mehrere zufällig unter den Badegästen anwesende Ärzte halfen und seine schweren Blutungen stoppten. Erst am Mittwoch hatte ein Marinetaucher seine rechte Hand bei einem Haiangriff im Hafen von Sydney verloren.

In den zurückliegenden Wochen hatte es eine Reihe von Hai-Attacken vor Australiens Küsten gegeben. Dabei starb ein Schnorchler. In den vergangenen 200 Jahren wurden 194 Menschen bei Haiangriffen vor Australien getötet. Wissenschaftler betonen, dass es wesentlich wahrscheinlicher sei, durch Bienenstiche oder Blitzschläge zu sterben als durch eine Haiattacke.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten