Herrenloses Bein in ersteigertem Ofen entdeckt

USA

Herrenloses Bein in ersteigertem Ofen entdeckt

Zunächst nahm man das Schlimmste an. Aber als der "Vorbesitzer" des Beins gefunden wurde, wurde die Geschichte aufgeklärt.

Der Käufer eines gebrauchten Räucherofens in den USA hat beim Öffnen des Apparats den Schrecken seines Lebens bekommen: In Papier eingewickelt lag darin ein kurz oberhalb des Knies abgetrenntes Bein, wie die Polizei im US-Staat North Carolina am Dienstag erklärte. Der Käufer aus der Ortschaft Maiden hatte den Ofen auf einer Auktion von Hausrat aus einem Lagerhaus ersteigert.

Die Polizei ermittelte eine Frau und deren Sohn aus dem 55 Kilometer entfernten Charlotte als die Vorbesitzer des Ofens. Die Frau erklärte, das Bein sei ihrem Sohn nach einem Flugzeugabsturz amputiert worden. Dieser habe es nach der Operation "aus religiösen Gründen" behalten und wolle sich sein Bein beim Käufer wieder abholen. Nähere Einzelheiten zu den religiösen Motiven nannte die Mutter nicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten