David Letterman

US-Star machte Al-Kaida-Witz

Islamist fordert Mord an David Letterman

Talkshow-Moderator gerät ins Visier radikaler Islamisten.

Nach einem Witz über einen in Pakistan getöteten Al-Kaida-Anführer soll ein Islamist im Internet zum Mord an US-Talkshow-Moderator David Letterman aufgerufen haben. Die Morddrohung sei am Dienstag auf einer von militanten Islamisten genutzten Internetseite aufgetaucht, teilte das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte US-Unternehmen SITE am Mittwoch (Ortszeit) mit.

Letterman soll in seiner Late-Night-Show gewitzelt haben, dass der mutmaßlich getötete frühere Al-Kaida-Kommandant Ilyas Kashmiri sich jetzt dem getöteten Al-Kaida-Chef Osama bin Laden anschließe. Darüber habe sich der Islamist aufgeregt.

Der Übersetzung von SITE zufolge schrieb der Islamist in einem Internetforum an Muslime in den USA: "Gibt es unter euch keinen Sajid Nosair al-Masri, um die Zunge dieses einfachen Juden herauszuschneiden und ihn für immer zum Schweigen zu bringen?". Nosair war für den Mord an dem extremistischen Rabbiner Meir Kahane im Jahr 1990 in New York verurteilt worden. Letterman ist allerdings gar kein Jude.

Der Moderator ist nicht der erste US-Komiker, der Morddrohungen von Anhängern islamischer Extremisten erhält. Im vergangenen Jahr waren die Macher der US-Zeichentrickserie "South Park" bedroht worden, nachdem sie den Propheten Mohammed in einem Bärenkostüm dargestellt hatten. Später gestand der US-Bürger Zachary Chesser, eine terroristische Gruppe unterstützt und zur Gewalt gegen die "South Park"-Macher aufgerufen zu haben. Er wurde zu 25 Jahren Haft verurteilt.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten