Italien will Minderjährigen Brust-OPs verbieten

Boom

Italien will Minderjährigen Brust-OPs verbieten

In Italien lassen sich immer mehr minderjährige Mädchen die Brust vergrößern. Die Regierung will jetzt einschreiten.

Zielgruppe der Schönheitschirurgen seien immer häufiger junge Mädchen, die unzufrieden mit ihrem Aussehen - und wenig selbstbewusst sind. Neuer Busen zur Matura? Nein, Danke! Italien will Minderjährigen Vergrößerungen der Oberweite verbieten. "Solche Operationen sind kein Spiel, sondern medizinische Eingriffe, die mit Risiken verbunden sind", sagte die italienische Vize-Gesundheitsministerin, Francesca Martini.

Italien will in den nächsten Monaten ein nationales Register aller Silikon-Prothesen einführen, die bei Frauen implantiert werden. Darin sollen Material und Art festgehalten werden.

Boom
In Italien boomt das Geschäft mit der chirurgischen Kosmetik. 180.000 Italiener lassen sich jährlich von Schönheitschirurgen operieren. 25.000 Frauen unterziehen sich Schätzungen zufolge Operationen zur Brustvergrößerung. Dabei mangle es stark an Information über die Risiken, die mit solchen Eingriffen verbunden sind, sagte Martini.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten