Italiener können jetzt Polizisten mieten

Private Bodyguards

Italiener können jetzt Polizisten mieten

In den großen und "gefährlichen" Städten wie Mailand, Neapel oder Rom kann man privaten Schutz beim Staat kaufen.

Wem würde es nicht gefallen, einmal von einem uniformierten Polizisten mit Blaulicht eskortiert zu werden? In Italien ist das kein Problem. Hier kann man jetzt in Städten wie Mailand, Neapel oder Rom einen oder mehrere Wachmänner der staatlichen Straßenpolizei für persönliche Zwecke mieten. Der Preis des privaten Schutzes hängt davon ab, wie viele der behelmten Beamten man engagieren möchte, ob mit Polizeiwagen oder auf dem Motorrad.

Ab 20 Euro pro Mann und Nase
Ab 20 Euro pro Stunde kann man die Dienste eines "vigile urbano" erwerben. Bisher wird es gerne von Hochzeitspaaren in Anspruch genommen, um der Vermählung mit Polizeieskorte vor der Kirche einen besonderen Anstrich zu verleihen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten