Körpergeruch ging als Scheidungsgrund durch

Ägypten

Körpergeruch ging als Scheidungsgrund durch

Eine Ägypterin, die den üblen Körpergeruch ihres Ehemannes nicht mehr ausgehalten hat, durfte sich von ihm scheiden lassen.

Ein Familiengericht im Kairoer Vorort Heliopolis kam dem Ansinnen der Frau nach, nachdem es vom "täglichen Leidensweg" der 37-Jährigen überzeugt worden war. Der Ehemann, ein 39-Jähriger Lehrer, hatte sich hartnäckig geweigert, sich zu waschen und boykottierte Seife und Zahnpasta.

Verzweifelt über den permanenten, "widerlichen" Geruch des Angetrauten, hat die Ägypterin alle Schlichtungsversuche des Familiengerichts abgelehnt. Der Präsident des Tribunals habe nicht anders gekonnt, als ihrem Antrag nachzukommen, hieß es in der ägpytischen Zeitung "Al-Akhbar".

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten