Konzertbesucher erlitten Rauchvergiftung

Frankreich

Konzertbesucher erlitten Rauchvergiftung

Ein Kirchenkonzert in Frankreich endete für 65 Besucher im Spital: Die Gäste erlitten Rauchvergiftungen.

In Frankreich sind 65 Besucher eines Kirchenkonzerts mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Weitere 250 Menschen seien evakuiert worden, teilte am Montagabend eine Behördensprecherin in Phalempin im Norden des Landes mit.

Kinder unter den Verletzten
Das Unglück habe sich bei einem Chorauftritt ereignet. Die Verletzten hätten eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Unter ihnen waren den Angaben zufolge auch 16 Kinder, von denen einige dem Chor angehörten. Ersten Vermutungen zufolge trat das Kohlenmonoxid aus der Heizung der Kirche aus.

Die Rettungskräfte wurden alarmiert, als in der Kirche mehreren Anwesenden schlecht wurde. Nachdem der hohe Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft entdeckt wurde, wurde die Kirche sofort evakuiert. In der Klinik wurden bei den Eingelieferten verschieden schwere Rauchvergiftungen festgestellt. Es schwebte aber niemand in Lebensgefahr.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten