Meuterei in türkischem Jugendgefängnis

5 Verletzte

Meuterei in türkischem Jugendgefängnis

Die Proteste in dem türkischen Jugendgefängnis richteten sich vor allem gegen zu lange Berufungsverfahren.

Bei einer Meuterei in einem Jugendgefängnis im Westen der Türkei sind in der Nacht auf Montag drei Wachleute und zwei Häftlinge leicht verletzt worden. Einige Dutzend Häftlinge waren auf das Dach der geschlossenen Vollzugsanstalt der Stadt Bergama geklettert und hatten Dachziegel auf geparkte Autos des Gefängnispersonals geworfen, wie die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi berichtete.

Sie wollten dagegen protestieren, dass ihre Berufungsverfahren zu lange dauern, sagte der Generalstaatsanwalt Bayram Eray. Die Häftlinge wurden überredet, in ihre Zellen zurückzukehren, ohne dass die angerückten Sicherheitskräfte einschreiten mussten. Von den 365 Insassen sollen jetzt 32 in andere Gefängnisse der Region verlegt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten