Mutmaßlicher Komplize im Fall Klatten freigelassen

Überraschende Wende

Mutmaßlicher Komplize im Fall Klatten freigelassen

Der 63-jährige Verdächtige soll Klattens Gigolo bei der Erpressung unterstützt haben. Offenbar ließ sich seine Mittäterschaft nicht beweisen.

Die Erpressung von Susanne Klatten ließ in Deutschland die Wogen hochgehen, am 9. März muss sich Erpresser-Gigolo Helg Sgarbi vor Gericht verantworten. Anders ergeht es seinem mutmaßlichen Komplizen, Ernano Baretta, er ist wieder auf freiem Fuß, wie bild.de berichtet. Der Mann saß in Haft, weil er unter anderem die Milliardärin und ihren Lover in einem Münchner Hotel beim Liebessiel gefilmt haben soll. Mit diesem Film versuchte Sgarbi später 7,5 Millionen Euro zu erpressen.

Verdächtiger beteuert Unschuld
Ernano Baretta sagte nach seiner Freilassung zur italienischen Zeitung "Il Centro" dass er zu 100 Prozent unschuldig ist. Er sagt, er habe acht Monate im Gefängnis gesessen, ohne zu wissen warum. Susanne Klatten will er auch nicht gekannt haben. Ob das stimmt oder nicht sei dahingestellt, Baretta wurde offenbar entlassen, weil man ihm seine Mittäterschaft nicht beweisen kann.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten