Neuseeländer taucht 244 Meter weit

Weltrekord

Neuseeländer taucht 244 Meter weit

Neuer Weltrekord: Ein 26-Jähriger aus Neuseeland ist 244 Meter weit getaucht - ohne Luft zu holen.

Ein Neuseeländer ist in Wellingon 244 Meter weit getaucht ohne Luft zu holen. Das war nach Angaben des internationalen Freitaucherverbandes AIDA ein Weltrekord. Dave Mullins (26) schaffte fast fünf Längen in einem 50-Meter-Schwimmbecken in Wellington, berichtete die Zeitung "Dominion Post" am Montag.

Über vier Minuten
Er blieb insgesamt vier Minuten und zwei Sekunden unter Wasser. Mullins schwamm mit einer sogenannten Monoflosse, einer Flosse für beide Füße. Er trainiert für die Weltmeisterschaft im Freitauchen Anfang Dezember in Ägypten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten