Symbolbild

Kein Verletzter

Notlandung wegen Vogel im Triebwerk

Weil ein Vogel ins Triebwerk gekommen war, musste eine Maschine der Ryanair im tschechischen Brünn notlanden.

Eine Boeing 737 der Billigfluglinie Ryanair ist am Samstag in Brünn (Brno) im Osten Tschechiens notgelandet, nachdem ein Vogel in eines der Triebwerke geraten war. Wie der Flughafendirektor Tomas Placek am Sonntag mitteilte, war die Maschine gerade in Richtung London-Stansted gestartet, als ein Mitglied des Bodenpersonals ein "ungewöhnliches Geräusch aus einem der Triebwerke hörte".

Das Flugzeug musste den Start zu Ende führen und über Brünn kreisen, um seine Treibstofftanks zu leeren. Bei der Notlandung sei die Maschine dann auch noch mit einer Fledermaus zusammengestoßen. Keiner der 150 Passagiere sei verletzt worden, fügte Placek hinzu.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten