Obama kaufte seiner Frau Blumen

Zum Hochzeitstag

Obama kaufte seiner Frau Blumen

Trotz des stressigen Wahlkampfs kaufte der demokratische US-Präsidentschaftskandidat seiner Frau Blumen - zum 16. Hochzeitstag.

Nein, er hat ihn nicht vergessen: Der 16. Hochzeitstag ist für Barack Obama wichtig. Nach einem Wahlkampfauftritt in Abington im Bundesstaat Pennsylvania ließ Obama am Freitag seinen Fahrzeugkonvoi vor einem Blumenladen anhalten und verbrachte dort geschlagene 20 Minuten. Er wählte für seine Frau wunderschöne, weiße Rosen aus. Er freue sich auf ein "romantisches Abendessen" mit seiner Frau Michelle in Chicago, ließ Obama die Reporter, Wachleute und Fans wissen.

Auch Zeit für Schulkinder
Obama nahm sich aber auch Zeit für die Zaungäste. Er schüttelte die Hände zahlreicher Passanten, die vor dem Blumenladen "Penny's Flowers" auf ihn warteten, bevor er wieder in den schwarzlackierten Chevrolet stieg. Kaum hatte sich der Konvoi in Bewegung gesetzt, ließ Obama nochmals anhalten, um auf eine Gruppe von Schulkindern zuzugehen, die dem möglichen künftigen Präsidenten zujubelten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten