Schwerere Unwetter wüteten in Kalifornien
Schwerere Unwetter wüteten in Kalifornien

Schnee und Regen

Schwerere Unwetter wüteten in Kalifornien

Die Autobahn nördlich von Los Angeles musste teilweise gesperrt werden, für mehrere Gebiete wurde eine Flutwarnung herausgegeben.

Ein schwerer Wintersturm hat am Montag den US-Staat Kalifornien mit starken Schnee- und Regenfällen überzogen. Die Autobahn 5 nördlich von Los Angeles musste wegen Schnees auf einem Abschnitt von 80 Kilometern in beide Richtungen gesperrt werden. Die Straße ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung der Region. Meteorologen sprachen vom stärksten Sturm in diesem Winter.

Flutwarnungen
Der Sturm tobte über einem Gebiet von der mexikanischen Grenze bis nach Oregon und Washington und sollte voraussichtlich noch bis zum (morgigen) Dienstagnachmittag anhalten. Für mehrere Gebiete im Norden Kaliforniens wurde eine Flutwarnung herausgegeben. In Pebble Beach wurde die Endrunde eines nationalen Golfturniers abgesagt.

Die ergiebigen Niederschläge vergrößerten die Sorge vor Erdrutschen in den Gebieten, die im vergangenen Jahr von schweren Wald- und Buschbränden heimgesucht wurden. Die Stadt Sierra Madre hat die Bewohner vorsorglich gewarnt, sie sollten sich bereithalten, notfalls ihre Häuser zu räumen. In dem Gebiet fielen in den vergangenen Tagen etwa zwei Meter Schnee; weitere Schneefälle wurden erwartet.

Foto: (c) AP

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten