Symbolbild

Bremsversagen

Sechs Tote bei Busunglück in der Slowakei

Die Ursache für den schweren Busunfall dürfte vermutlich Bremsversagen gewesen sein.

Mindestens sechs Todesopfer hat ein Autobusunglück auf einer Bergstraße nahe dem Dorf Hrinova in der Mittelslowakei am Sonntagabend gefordert. Nach Angaben lokaler Medien wurden dutzende Menschen verletzt, davon mindestens vier schwer. Unfallursache war vermutlich Bremsversagen.

Am Heimweg von Folklore-Fest
Der Bus soll mit rund 40 Insassen, großteils Mitglieder eines Folklore-Ensembles und deren Angehörige, von einem Festival im Nachbardorf Polany auf dem Heimweg nach Hrinova gewesen sein. Wie Augenzeugen dem TV-Sender TA3 berichteten, habe der Fahrer plötzlich die Fahrgäste aufgefordert, sich rasch in den hinteren Teil des Busses zu begeben. Kurz darauf habe das Fahrzeug dann in einer Rechtskurve die Leitplanken durchbrochen und sei rund 50 Meter in eine Schlucht gestürzt.

Bisher sechs Leichen geborgen
Bis kurz vor Mitternacht sind laut der Nachrichtenagentur TASR sechs Leichen geborgen worden, die genaue Zahl der Verletzten war noch nicht bekannt. Auch war nicht auszuschließen, dass sich die Zahl der Toten noch erhöhen könnte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten