Tausende Gebäude zerstört

Erdbeben in China

Tausende Gebäude zerstört

Im Nordwesten Chinas hat ein Erdbeben über 2.000 Gebäude zerstört. Bislang lagen keine Berichte über mögliche Opfer vor.

Bei einem Erdbeben im Nordwesten Chinas sind am Dienstag mehr als 2.000 Gebäude zerstört worden. Berichte über Opfer lagen aber nicht vor, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch meldete. Betroffen von dem Erdstoß der Stärke 4,3 auf der Richterskala seien vor allem die verarmten ländlichen Gegenden in der Gansu Provinz gewesen. Viele Gebäude seien eingestürzt.

In China kommt es häufiger zu Erdbeben. Bei einem Erdstoß im August starben zwei Menschen. Im Dezember löste ein Beben in Taiwan auch Angst und Schrecken bei den Bewohnern Hongkongs und Südchinas aus, als selbst dort die Erschütterungen zu spüren waren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten