Unterwasser-Dinner in London

Rekord-Versuch

Unterwasser-Dinner in London

500 Taucher nahmen an einem Unterwasser-Dinner in einem Londoner Pool teil. Ihnen wurde ein 3-Gänge-Menü kredenzt.

Insgesamt 500 Menschen nahmen an einem Unterwasser-Rekord-Versuch teil. Ziel war es, den Weltrekord im Unterwasser-Essen einzustellen.

Den Tauchern wurde ein drei-Gänge-Menü kredenzt - bestehend aus geräuchertem Lachs und kandierten Zitronen, Krebsen mit Spargeln und einer Minz-Mehlspeise.

(c) AFP

Wegen der doch schwierigen Umstände musste jeder Teilnehmer nur einen Bissen des jeweiligen Ganges zu sich nehmen.

Til Slater, der Organisator des Rekord-Versuches, hatte mit wissenschaftlichen Methoden an der Durchführung des Projekts gearbeitet. "Wir haben Space-Food von der NASA erhalten", so Slater. " Darauf stand, einfach Wasser hinzufügen - aber vielleicht war ein ganzer Swimming-Pool zu viel des Guten.

Stattdessen entschied er sich für eine andere Variante: Er "versiegelte" jeden Bissen mit einer geleeartigen Masse, um das Wegdriften der Speisen zu verhindern.

Die Taucher legten Gurte an, um sich an den Sesseln festzuschnallen und wurden über Schnorcheln mit Luft versorgt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten