Verteidiger legen Beschwerde gegen Marcos Haft ein

Türkei

Verteidiger legen Beschwerde gegen Marcos Haft ein

Eine Entscheidung des türkischen Gerichts über die Haft des 17-jährigen Deutschen wird aber nicht vor Freitag erwartet.

Die Verteidiger des seit April in der Türkei inhaftierten deutschen Schülers Marco W. haben am Montag Beschwerde gegen die Entscheidung des Gerichts zur Fortdauer der Untersuchungshaft eingelegt. Das sagte der Rechtsanwalt Matthias Waldraff. Über die Beschwerde muss ein Gericht in Antalya entscheiden. Vor kommenden Freitag sei nicht damit zu rechnen, sagte Waldraff.

Die Entscheidung, den wegen sexuellen Missbrauchs einer 13-jährigen Britin beschuldigten Schüler aus Uelzen in U-Haft zu halten, halten die Verteidiger für unverhältnismäßig. Der 17-Jährige aus Uelzen bestreitet, dass er das Mädchen sexuell genötigt habe. Der Prozess war am Freitag auf den 26. Oktober vertagt worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten