(c) AP

Neuseeland

Wal bringt Zehn-Meter-Boot zum Kentern

Ein schlafender Buckelwal hat ein Segelboot zum Kentern gebracht. Der Segler überlebte am Wrack des Bootes, bis ihn ein Hubschrauber retten konnte.

Ein Segler hat in Neuseeland eine Kollision mit einem riesigen Buckelwal überlebt. Der Wal habe wahrscheinlich an der Wasseroberfläche geschlafen, als das Boot ihn anfuhr, schilderte Segler Lindsay Wright Medien sein Schicksal. Darauf habe das Tier ein großes Loch in den Schiffskörper geschlagen.

Als das fast zehn Meter lange Schiff zu sinken begann, seien weitere Wale vorbeigeschwommen. Wright hatte sich fünf Stunden an dem Wrack seines Bootes festgeklammert, bevor ihn ein Hubschrauber aus dem Wasser - 200 Kilometer von der Küste entfernt - retten konnte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten