Wieder 12 Tote bei Drogenkrieg in Mexiko

Schießerei

Wieder 12 Tote bei Drogenkrieg in Mexiko

Grausamer Jahresbeginn in Chihuahua an der Grenze zu den USA: Bei Schießereien wurden 12 Männer getötet.

Im erbittert geführten Drogenkrieg sind im Norden Mexikos zwölf Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei kamen am Silvestertag zwei Männer bei einer Schießerei in der Stadt Ciudad Juarez an der Grenze zu den USA ums Leben. Ein weiterer sei dort nach einer Verfolgungsjagd quer durch die Stadt erschossen worden. Die weiteren Opfer seien in anderen Orten des Bundesstaats Chihuahua gefunden worden, zu dem auch Ciudad Juarez gehört.

Im Norden Mexikos herrscht seit Jahren ein blutiger Kampf zwischen Drogenkartellen um die Vorherrschaft über den Rauschgiftschmuggel in die USA. Dabei sind 2008 mehr als 5300 Menschen ums Leben gekommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten