Wildschwein verirrte sich in Wohnzimmer

Frankreich

Wildschwein verirrte sich in Wohnzimmer

In Frankreich gelangte ein Wildschwein in ein Wohnzimmer. Die Polizei erschoss das Borstenvieh - der Bürgermeister gab das Tier zum Abschuss frei.

Ein Wildschwein hat einem Hausbesitzer im Elsass eine Begegnung der besonderen Art beschert. Wie ein Sprecher der Weinbaugemeinde Kaysersberg am Mittwoch mitteilte, war das gut 70 Kilo schwere Tier zuerst in den kleinen Garten des Hauses gelangt und von dort durch ein Fenster in die Küche. Anschließend tobte sich das Schwein im Wohnzimmer aus, bis der Besitzer eintraf. Dieser habe einen Termin mit potenziellen Mietern gehabt und sei ziemlich verblüfft gewesen, als er stattdessen auf das Wildschwein traf.

Feuerwehrleute und Gendarmen versuchten zuerst, mit dem Borstentier fertig zu werden. Schließlich erschoss ein Polizist den ungebetenen Gast. Der Bürgermeister habe dies erlaubt, weil "ein Wildschwein nichts im Wohnzimmer zu suchen hat", hieß es im Rathaus. Der Gemeinderat freut sich nun auf einen Festschmaus mit Feuerwehr und Gendarmerie.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten