060928_rauchen_zigarette_afp

Gesundheit

Frankreich will Rauchen in öffentlichen Gebäuden verbieten

Artikel teilen

Geht es nach dem französischen Gesundheitsminister Xavier Bertrand werden verrauchte kleine Bistros bald der Vergangenheit angehören.

In Frankreich soll am 1. Jänner ein Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden in Kraft treten. Für Bars und Restaurants werde es aber eine Übergangsfrist geben, kündigte Gesundheitsminister Xavier Bertrand in einem Zeitungsinterview am Donnerstag an. "Die Frage ist nicht mehr, ob wir das Rauchen in der Öffentlichkeit verbieten, sondern wie und wann" , wurde Bertrand von der Zeitung "Metro" zitiert. "Es muss am 1. Jänner 2007 beginnen."

Die Regierung werde Mitte Oktober eine entsprechende Entscheidung treffen, sagte Bertrand weiter. Kommende Woche erwarte er einen Bericht des zuständigen Parlamentsausschusses über mögliche Übergangsregelungen. Er verwies auf andere europäische Länder, die für neun bis 22 Monaten eine Übergangsregelung für Bars, Restaurants und Diskotheken vereinbart hätten. Eine andere Möglichkeit wäre die Einrichtung getrennter Räume. Rauchverbote gibt es derzeit unter anderem bereits in Irland und Italien.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo